Dipl. Päd. Sandra Kaczmarek

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel +49 (231) 755 – 6141
Fax +49 (231) 755 – 5772
kaczmarek@lfo.tu-dortmund.de

Lehrstuhl für Unternehmenslogistik
Leonhard-Euler-Straße 5, Raum 251
D-44227 Dortmund

Zur Person
Arbeitsgebiete

Arbeitsgebiet Kompetenzmanagement und innovative Lernkonzepte

Forschungsprojekte

ABEKO: Assistenzsystem zum demografiesensiblen betriebsspezifischen Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft (BMBF) 

CreaLOGtiv – Kreativwirtschaftliche Entwicklung einer spielbasierten Lernumgebung für die Logistik 4.0 (Leitmarktwettbewerb.NRW)

Publikationen

2019

Hegmanns, T.; Straub, N.; Kaczmarek, S.; et al. (2019): Identifikation zukünftiger Kompetenzbedarfe in der Logistik. In: Angelika Bullinger-Hoffmann (Hg.): Zukunftstechnologien und Kompetenzbedarfe. Kompetenzentwicklung in der Arbeitswelt 4.0., 1. Auflage 2019, 103 ff..
Hegmanns, T.; Straub, N.; Kaczmarek, S.; et al. (2019): Kompetenzmanagement in der Logistik der Zukunft – ein Umsetzungsbeispiel von der Modellierung und Diagnostik zur unternehmensspezifischen und individuellen Kompetenzentwicklung. In: Angelika Bullinger-Hoffmann (Hg.): Zukunftstechnologien und Kompetenzbedarfe. Kompetenzentwicklung in der Arbeitswelt 4.0., 1. Auflage 2019 199 ff..
Gürpinar, T.; Straub, N.; Kaczmarek, S.; Henke, M. (2019): Blockchain-Technologie im interdisziplinären Umfeld. In: ZWF Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb, Vol. 114, No. 10.
Besenfelder, C.; Kaczmarek, S.; Michalik, A. (2019): Participatory digital transformation: Haptic acceptance catalyst for the employee-centred design of change processes. In: Proceedings of the 24th International Symposium on Logistics (ISL 2019), S. 23-28.

2018

Kaczmarek, S.; Michalik, A.; Austerjost, M.; Besenfelder, C. (2018): Gamification – Wegbereiter für ein effizientes Management in der Industrie 4.0.. In: Jahrbuch Logistik 2018, S. 66-69. .
Rehof, J.; Scholz, D.; doebbeler, F.; Wirtz, A.; Meißner, M.; Dregger,J.; Schmelting, J.; Lenz, L.T.; Mueller, D.; Zeidler, F.; lager, H.; Schumacher, C.; Winkels, J.; Falkenberg, J.; Güller, M.; Regelmann, P.; Kaczmarek, S.; Delbruegger, T.; Siebrecht, T.; Mieth, C. (2018): Anpassungsintelligenz von Fabriken im dynamischen und komplexen Umfeld. Selbstverlag, TU Dortmund.

2017

Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T. (2017): Mitarbeiterkompetenzen in der Logistik 4.0.. In: Jahrbuch Logistik 2017. unikat Werbeagentur GmbH, 90 ff. .
Kaczmarek, S.; Straub, N.; Henke, M. (2017): Spielbasierte Ansätze. In: Logistik für Unternehmen, 06/2017, 55 ff.
Kaczmarek, S.; Straub, N.; Henke, M. (2017): How Serious Games Unfold Their Potential In Further Training In Logistics. Results of a Multiperspective Empirical Requirements Analysis. In. EDULEARN 2017 9th annual International Conference on Education and New Learning Technologies Proceedings.
Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T.; Niehues, S. (2017): Logistik 4.0 – Logistikprozesse im Wandel. Technologischer Wandel in Logistiksystemen und deren Einfluss auf die Arbeitswelt in der operativen Logistik. In: Industrie Management, Vol. 33 No. 2, 47 ff..

2016

Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T.; May, D.; Haertel, T.; Möllmann, A.; Zaremba, B. (2016): Kompetenzmodell für die operative Logistik in der Arbeitswelt 4.0 [Competency Model for operative Logistics in working environment 4.0]. In: Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb, 10-2016, 645 ff..
Straub, N.; Kaczmarek, S.; May; D., Radtke M.; Neubauer, D.; Haertel, T.; Hegmanns, T. (2016): Kompetenzmodell für die operative Logistik in der Industrie 4.0 – ein Spannungsfeld zwischen Status Quo und zukünftigen Anforderungen. 62.GfA „Arbeit in komplexen Systemen. Digital, vernetzt, human?! “.
Straub, N.; Besenfelder, C.; Kaczmarek, S. (2016): Problem-Oriented Knowledge Management for Efficient Logistics Processes. In: Logistics and Supply Chain Innovation. Bridging the Gap between Theory and Practice Hrsg. Henk Zijm, Matthias Klumpp, Uwe Clausen, Michael ten Hompel, 377 ff..
Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T. (2016): Assistenzsystem zum demografiesensiblen betriebsspezifischen Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft. INNTERACT Conference „3D Sensation“.

2015

Hegmanns, T.; Straub, N.; Kaczmarek, S. (2015): Demografiesensibles Kompetenzmanagement für die Logistik. In: Präview. 02/2015 16 ff..
Kaczmarek, S.; Straub, N.; Hegmanns, T. (2015): Aus- und Weiterbildung für die Arbeitswelt 4.0.. In: Logistik Heute, 06/2015, 22ff..
Straub, N.; Kaczmarek, S.; Drotleff, U. (2015): Demografiesensibles Kompetenzmanagement Entwicklung eines Assistenzsystems zum demografiesensiblen betriebsspezifischen Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft (ABEKO) [Demography-Sensitive Competence Management]. In: Industrie Management, 03/2015, 57 ff..

2014

Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T. (2014): Betriebliches Kompetenzmanagement als Schlüsselfunktion für die Umsetzung der Industrie 4.0.. In: E. Müller (Ed.): Produktion und Arbeitswelt 4.0, Wissenschaftliche Schriftenreihe des Instituts für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme.
Straub, N.; Hegmanns, T.; Kaczmarek, S. (2014): Betriebliches Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft [Corporate Competency Management for Production and Logistics Systems of the Future]. In: Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb. 06/2014, 415 ff..
Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T. (2014): Betriebliches Kompetenzmanagement als Schlüsselfunktion für die Umsetzung der Industrie 4.0.. TBI`14 - 15. Tage des Betriebs- und Systemingenieurs.