Diplom-Logistikerin, Natalia Straub

Oberingenieurin

Tel +49 (231) 755 – 5773
Fax +49 (231) 755 – 5772
straub@lfo.tu-dortmund.de

Lehrstuhl für Unternehmenslogistik
Leonhard-Euler-Straße 5, Raum 265
D-44227 Dortmund

Zur Person

Natalia Straub studierte Logistik an der Technischen Universität Dortmund. Seit 2011 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und seit 2014 als Oberingenieurin am Lehrstuhl für Unternehmenslogistik (LFO) der Technischen Universität Dortmund.  

Arbeitsgebiete
  • Kompetenzmanagement und innovative Lernkonzepte
  • Digitalisierung von Logistik- und Einkaufprozessen
  • Prozessorientierte Kompetenzmodellierung
  • Arbeit 4.0
  • Digitalisierung und Internationalisierung der Lehre
Forschungsprojekte

aktuell [current]:

  • BlockNet: BlockChain Network Online Education for interdisciplinary European Competence Transfer (EU Erasmus +)
  • PERSIST:  Purchasing Education Research Syndicate:  Industry4.0 Skills Transfer (EU Erasmus +)
  • VISITS – Vernetzung und Interaktionsarbeit in Smarten Technischen Services

abgeschlossen [finished]: 

  • CreaLOGtiv: Kreativwirtschaftliche Entwicklung einer spielbasierten Lernumgebung für die Logistik 4.0 (Leitmarktwettbewerb.NRW)
  • PERFECT: Purchasing Education and Research for European Competence Transfer (EU Erasmus +)
  • ABEKO: Assistenzsystem zum demografiesensiblen betriebsspezifischen Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft (BMBF)
  • eQuaL 2.0: E-Qualifizierung für effiziente Logistikprozesse (BMBF) im Rahmen des EffizienzClusters LogistikRuhr
Publikationen

2019

Hegmanns, T.; Straub, N.; Kaczmarek, S.; et al. (2019): Identifikation zukünftiger Kompetenzbedarfe in der Logistik. In: Angelika Bullinger-Hoffmann (Hg.): Zukunftstechnologien und Kompetenzbedarfe. Kompetenzentwicklung in der Arbeitswelt 4.0., 1. Auflage 2019, 103 ff..
Hegmanns, T.; Straub, N.; Kaczmarek, S.; et al. (2019): Kompetenzmanagement in der Logistik der Zukunft – ein Umsetzungsbeispiel von der Modellierung und Diagnostik zur unternehmensspezifischen und individuellen Kompetenzentwicklung. In: Angelika Bullinger-Hoffmann (Hg.): Zukunftstechnologien und Kompetenzbedarfe. Kompetenzentwicklung in der Arbeitswelt 4.0., 1. Auflage 2019 199 ff..
Gürpinar, T.; Straub, N.; Kaczmarek, S.; Henke, M. (2019): Blockchain-Technologie im interdisziplinären Umfeld. In: ZWF Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb, Vol. 114, No. 10.

2017

Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T. (2017): Mitarbeiterkompetenzen in der Logistik 4.0.. In: Jahrbuch Logistik 2017. unikat Werbeagentur GmbH, 90 ff. .
Kaczmarek, S.; Straub, N.; Henke, M. (2017): Spielbasierte Ansätze. In: Logistik für Unternehmen, 06/2017, 55 ff.
Kaczmarek, S.; Straub, N.; Henke, M. (2017): How Serious Games Unfold Their Potential In Further Training In Logistics. Results of a Multiperspective Empirical Requirements Analysis. In. EDULEARN 2017 9th annual International Conference on Education and New Learning Technologies Proceedings.
Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T.; Niehues, S. (2017): Logistik 4.0 – Logistikprozesse im Wandel. Technologischer Wandel in Logistiksystemen und deren Einfluss auf die Arbeitswelt in der operativen Logistik. In: Industrie Management, Vol. 33 No. 2, 47 ff..
Berger, L.; Straub, N.; Henke, M. (2017): Development of an Innovative and Harmonised European Curriculum in Purchasing and Supply Management. In: EDULEARN 2017 9th annual International Conference on Education and New Learning Technologies Proceedings.

2016

Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T.; May, D.; Haertel, T.; Möllmann, A.; Zaremba, B. (2016): Kompetenzmodell für die operative Logistik in der Arbeitswelt 4.0 [Competency Model for operative Logistics in working environment 4.0]. In: Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb, 10-2016, 645 ff..
Straub, N.; Kaczmarek, S.; May; D., Radtke M.; Neubauer, D.; Haertel, T.; Hegmanns, T. (2016): Kompetenzmodell für die operative Logistik in der Industrie 4.0 – ein Spannungsfeld zwischen Status Quo und zukünftigen Anforderungen. 62.GfA „Arbeit in komplexen Systemen. Digital, vernetzt, human?! “.
Straub, N.; Besenfelder, C.; Kaczmarek, S. (2016): Problem-Oriented Knowledge Management for Efficient Logistics Processes. In: Logistics and Supply Chain Innovation. Bridging the Gap between Theory and Practice Hrsg. Henk Zijm, Matthias Klumpp, Uwe Clausen, Michael ten Hompel, 377 ff..
Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T. (2016): Assistenzsystem zum demografiesensiblen betriebsspezifischen Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft. INNTERACT Conference „3D Sensation“.
Straub, N. (2016): Kompetenzanforderungen für die Arbeitswelt 4.0 in der Logistik. BMBF Förderschwerpunkttagung "Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel - Kompetenzen vernetzen".

2015

Uygun, Y.; Ringeln, M.; Straub, N. (2015): Pull-Prinzip. In: U.Dombrowsk & T.Mielke (Hrsg.): Ganzheitliche Produktionssysteme. Aktueller Stand und zukünftige Entwicklungen, 110 ff..
Hegmanns, T.; Straub, N.; Kaczmarek, S. (2015): Demografiesensibles Kompetenzmanagement für die Logistik. In: Präview. 02/2015 16 ff..
Kaczmarek, S.; Straub, N.; Hegmanns, T. (2015): Aus- und Weiterbildung für die Arbeitswelt 4.0.. In: Logistik Heute, 06/2015, 22ff..
Straub, N.; Kaczmarek, S.; Drotleff, U. (2015): Demografiesensibles Kompetenzmanagement Entwicklung eines Assistenzsystems zum demografiesensiblen betriebsspezifischen Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft (ABEKO) [Demography-Sensitive Competence Management]. In: Industrie Management, 03/2015, 57 ff..
Mevenkamp, A.; Uygun, Y.; Straub, N. (2015): Ganzheitliche Produktionssysteme in der Pharma-Industrie. In: U.Dombrowsk & T.Mielke (Hrsg.): Ganzheitliche Produktionssysteme. Aktueller Stand und zukünftige Entwicklungen. 269 ff..

2014

Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T. (2014): Betriebliches Kompetenzmanagement als Schlüsselfunktion für die Umsetzung der Industrie 4.0.. In: E. Müller (Ed.): Produktion und Arbeitswelt 4.0, Wissenschaftliche Schriftenreihe des Instituts für Betriebswissenschaften und Fabriksysteme.
Straub, N.; Hegmanns, T.; Kaczmarek, S. (2014): Betriebliches Kompetenzmanagement für Produktions- und Logistiksysteme der Zukunft [Corporate Competency Management for Production and Logistics Systems of the Future]. In: Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb. 06/2014, 415 ff..
Straub, N.; Kaczmarek, S.; Hegmanns, T. (2014): Betriebliches Kompetenzmanagement als Schlüsselfunktion für die Umsetzung der Industrie 4.0.. TBI`14 - 15. Tage des Betriebs- und Systemingenieurs.
Güller, M.; Henke, M.; Hegmanns, T.; Straub, N. (2014): A Simulation-based Decision Making Framework for the Anticipatory Change Planning of Intralogistics Systems. 9th HICL Conference on Next Generation Supply Chains: Trends and Opportunities.

2013

Kuhn, A.; Schmidt, A.; Straub, N. (2013): Mitarbeiterqualifizierung auf Basis der Materialflusssimulation. In: H. Biedermann (Hrsg.): Corporate Capability Management - Wie wird kollektive Intelligenz im Unternehmen genutzt? 239 ff..
Uygun, Y.; Straub, N. (2013): Supply Chain Integration by Human-centred Alignment of Lean Production Systems. In: H.-J. Kreowski, B. Scholz-Reiter, K.-D. Thoben (Hrsg.): Lecture Notes in Logistics.
Straub, N.; Schmidt, A.; Uygun, Y. (2013): e-Qualifizierung für effiziente Logistikprozesse - Anforderungen an die Gestaltung von betrieblichen Weiterbildungsprozessen [e-Qualification for Efficient Logistics Processes - Requirements for Design of Continuing Vocational Training]. In: ZWF Zeitschrift für wirtschaftlichen Fabrikbetrieb. 06/2013, 405 ff..

2012

Uygun, Y.; Straub, N. (2012): Supply Chain Integration by Human-centred Alignment of Lean Production Systems. 3rd International Conference on Dynamics in Logistics.